Nachrichten-Splitter


"Lügen-Präsident"

 

"Lügen-Presse" skandieren die Mitglieder der "Pegida"-Bewegung stets bei ihren Umzügen.

Nun haben sie ein neues prominentes Mitglied bekommen: Den amerikanischen Immobilien-Mogul und neu ins Amt eingeführten Minderheits-Präsident Donald Trump (Wegen des komplizierten amerikanischen Wahl-Systems wurde er zum Präsidenten gewählt, obwohl er zwei Millionen Wählerstimmen weniger bekommen hatte als seine Konkurrentin).

Die Medien hatten übereinstimmend berichtet, dass bei seiner Amtseinführung vor dem Weißen Haus ca. 250 000 Personen anwesend waren. Dies löste einen Wutanfall bei ihm aus: Dies sei eine Lüge !  Aus seiner Sicht seien es eine bis ein-ein-halb Millionen gewesen. Er habe schließlich eine sehr gute Übersicht gehabt. Mit Sicherheit seien es mehr Besucher gewesen als bei irgend-einer Amtseinführung zuvor.

Daraufhin zeigten die Medien vergleichende Fotos vom Capitol aus, von den beiden Amtseinführungen 2009 (Obama) und 2017 (Trump). Darauf war klar zu erkennen: Im Jahre 2009 war die ganze Fläche vom Capitol bis zum Weißen Haus voll mit Menschen, 2017 aber war der riesige Platz vor dem Capitol gähnend leer.

 

Ich glaube: Donald Duck wäre als Präsident besser geeignet gewesen ...                                          (Januar 17)


Partei-Wechsel ?

 

Erika Steinbach verlässt die CDU, weil sie mit der Flüchtlings-Politik der Merkel nicht einverstanden ist. Das konnten wir in diesen Tagen in den Medien lesen.

Jeder vernünftige Kopf in der CDU (ich gehe davon aus, dass es auch dort einige gibt) wird diesen Schritt nur begrüßen. 

Erinnern wir uns: Sie saß seit 25 Jahren für die CDU im deutschen Bundestag und war zuletzt Sprecherin für Menschenrechte in der CDU-Fraktion. Das war nun wirklich kurios, denn man hat praktisch den Bock zum Gärtner gemacht.

Obwohl sie - Geburts-Jahrgang 1943 - die Vertreibung der Ostdeutschen gar nicht bewusst erlebt hat, war ihre Haltung stets geprägt von Hass gegenüber allen osteuropäischen Völkern. Als langjährige Chefin der Vertriebenen- Verbände hat sie auch lange die Aussöhnungs-Politik Deutschlands mit Polen torpediert.

 

Als in Berlin-Kreuzberg ein "Museum für Flucht und Vertreibung" eröffnet werden sollte, wollte sie unbedingt in dessen Stiftungsrat sitzen, was von der polnischen Regierung verständlicherweise strikt abgelehnt wurde. Erst nach wochen-langem politischem Gezerre konnte ihr Einzug in diese Gremium verhindert werden.

 

Die AfD hat ihr bereits ein Willkommens-Angebot gemacht . . . und da passt sie auch wirklich hin.

Ich bin sicher, sie wird auch dort Karriere machen.                                                                          (Januar 17)


Widerliches !       

 

"Flüchtlingskrise - eine neue Investitions-Epoche beginnt !"

Dies ist die Überschrift einer Werbe-Anzeige, die kürzlich im Internet erschien.  Was soll man dazu noch sagen ?  

                                                                                                                                                             (Januar 16) 


Trittbrett-Fahrer

 

Eine Nachricht in den Medien vor einigen Tage fällt mir auf: "2000 Asylsuchende verklagen BAMF wegen Untätigkeit".   (BAMF = Bundesamt für Migration und Flüchtlinge).

Immerhin - so könnte man sagen - die wollen wenigstens ein Asyl-Verfahren. 

Andererseits gibt es viele, die sich einer Registrierung entziehen und gar keinen Asyl-Antrag stellen (weil ohnehin aussichtslos). Sie wollen nur Geld ... und hier in Ruhe ihren kriminellen Tätigkeiten nachgehen.  

 

Trotzdem, hat ein Bittsteller das Recht - und ein Asyl-Suchender IST ein Bittsteller - auf seinen Gastgeber dermaßen Druck auszuüben ?  Wendet der deutsche Steuerzahler nicht ohnehin ungeheure Summen auf, für Unterkunft und Unterhalt der Ankommenden ?  Ist es wirklich nötig und angebracht, ihm auch noch zusätzliche Kosten für diese Prozesse aufzubürden ?      

Als zweites fragt man sich aber dann: Wie weiß ein Asylant eigentlich, dass so eine Klage hier in Deutschland möglich ist ?  Und dann wird einem schnell klar: Diese Aktionen werden von irgendwelchen geldgierigen Anwälten gestartet, die sich den Asylanten andienen, um selber riesige Gewinne zu machen. Das ist eine ganz neue Geschäfts-Idee ... und dazu vollkommen risiko-frei, denn ihre Honorare bezahlt ja ohnehin wieder der Steuerzahler !

 

Solche Aktionen kann man wirklich nur als widerlich bezeichnen !

Wäre es nicht sinnvoller, diese arbeitslosen Anwälte würden ihren Beruf an den Nagel hängen und sich bei der BAMF als Sachbearbeiter bewerben, damit diese die Flut der Asyl-Anträge schneller bewältigen könnte ?

 

Ich glaube, was wir vor allem brauchen ist eine wehrhafte Demokratie, eine, die sich auch gegen innere Feinde wirksam zur Wehr setzen kann !                                                                                                       (Januar 16)


                                                            Skurril ... oder doch eher bedenklich ?


Aussenminister Steinmeier war vor kurzem in Libanon, um sich über die Situation der syrischen Bürgerkriegs-Flüchtlinge ein Bild zu machen. Anschließend wollte er weiter nach Amman in Jordanien fliegen (240 km), um auch dortige Flüchtlings-Camps zu besichtigen. Doch der israelische Staat verweigerte seinem Flugzeug das Überflugs-Recht über sein Territorium. Steinmeiers Maschine musste einen 600 km langen Umweg über zypriotischen Luftraum und weiter über Ägypten und Saudiarabien machen um nach Amman zu gelangen.

Offensichtlich war man in Tel Aviv darüber verärgert, dass es der deutsche Aussenminister unterlassen hatte, in Israel einen Höflichkeits-Besuch einzulegen. Ist ja auch unverzeihlich, dieses selbstherrliche Regime der ewig Gestrigen einmal unbeachtet zu lassen !

Unsere jährlichen Hilfszahlungen nehmen sie aber gerne an, so vermute ich. Oder muß dazu auch ein Regierungs-Mitglied von uns vorbeikommen und sie höflich bitten, es doch anzunehmen ?  


Wie zu hören war, hat das Aussenministerium auf diesen unfreundlichen Akt nicht reagiert ...             (Mai 15)


Kultur auf dem Rückzug 


Die Kultus-Minister der Bundesländer haben Überlegungen angestellt, die Schreibschrift (früher lateinische Schrift genannt) aus dem Lehrplan der Schulen zu streichen. Als Begründung wird genannt, es sei unsinnig die Schüler in zwei verschiedene Schriftarten zu unterweisen. Dass in Blockschrift zu schreiben viel langsamer ist, wird mit dem Argument vom Tisch gewischt, es werde ohnehin bald nur noch mit PC, Tablet oder Smartphone geschrieben. 

Bleibt dann nur zu hoffen, dass nicht im entscheidenden Moment der Akku flach ist. Denn sonst wird der Mensch zum ABC-Schützen ! 

Ich bin der Meinung: Es ist ohnehin schlimm genug, dass heutzutage jüngere Menschen ältere Schriftstücke nicht mehr lesen können, weil sie die deutsche Schrift nicht mehr gelernt haben (Meine Geburts-Urkunde ist z.B. in deutscher Schrift verfasst).  Im übrigen sind Blockschrift und Schreibschrift eigentlich keine zwei verschiedene Schriftarten. Die Schreibschrift baut doch auf der Blockschrift auf, wie die Mathematik auf dem einfachen Rechnen. 


Wie soll eigentlich jemand in Zukunft ein Dokument unterschreiben ?  Blockschrift ist wirklich sehr leicht zu fälschen. Vielleicht wird man in Zukunft wieder drei Kreuzchen unter ein Dokument kritzeln . . .                       (März 15) 


Schnelle Hilfe 

 

In den letzten Tagen erreichte uns die Nachricht, dass die 80 Inseln des süd-pazifischen Insel-Staates Vanuatu von dem Taifun "Pam" heimgesucht worden sind. Laut ersten Berichten muß er verheerende Verwüstungen hinter-lassen haben.

Die deutsche Bundesregierung hat auch sofort reagiert und eine finanzielle Hilfe von 1 Million Euro bereit-gestellt.

Der Insel-Staat hat ca. 250 000 Einwohner. Das sind also 4 Euro (in Worten vier Euro) pro Einwohner.  

 

Zum Vergleich: Für die Rettung einer Bank - die durch eigenes Verschulden in Schieflage gekommen ist - wurden 110 Milliarden bereit-gestellt ! 

Und ... 1 Million Euro nimmt sich ja schon ein einzelner Top-Manager als Prämie für nicht näher definierte besondere Leistungen ! 

Warum habe ich schon wieder das Gefühl, als müsste ich gleich kotzen ?                                        (März 15)